Sirenenquiz für Kinder

January 27, 2020 Mylene Kreiger and Lisa Polena

Sirenenquiz für Kinder

Inspiration

Die Inspiration unserer Idee war ein einfaches Kinderspielzeug, das verschiedene Töne per Touch ausgeben kann und mehrere Modi hat, wie zum Beispiel den Suchmodus. Im Suchmodus wurde dann einer der Tone abgespielt und das Kind ist dazu aufgefordert den richtigen Touchsensor zum Ton zu berühren.

Umsetzung

In der tatsächlichen Umsetzung des Kinderspiels musste noch ein “Wettkampfmodus” mit zwei Spielern hinzugefügt werden um einen ausreichenden Umfang als TUIF Projekt zu erreichen.

Ziel unseres Spiel ist es den Kindern die verschiedenen Sirenen beizubringen. Im Normalmodus können sich die Kinder Polizei, Feuerwehr und Rettung anhören und ein Gefühl für die Sirenen bekommen. Dann kann in den Suchmodus gewechselt werden. Hierbei hält jedes Kind einen Controller in der Hand. Es wird eine zufällige Sirene abgespielt. Sobald ein Kind weiß um welche Sirene es sich handelt, muss es den Controller schütteln um an der Reihe zu sein. Nun kann es auf den Button seiner Vermutung drücken. Hat das Kind richtig geantwortet leuchtet die LED des Buttons und es bekommt einen Punkt. Hat es falsch geantwortet, so leuchtet die LED der richtigen Antwort und niemand bekommt einen Punkt. Wer als erstes drei Punkte erlangt hat, ist der Sieger der Suchrunde. Das Spiel verfällt automatisch in den Normalmodus und die Kinder können sich erneut mit den Sirenen vertraut machen.

Komponenten

  • LOLIN D32
  • USB-C Kabel
  • Powerbank
  • viele, viele, viele, unendlich viele Kabeln
  • Steckbrett
  • 6 LEDs
  • 5 Buttons
  • 1 Piezo
  • 2 Gyrosensoren
  • 6 Widerstände
  • ein Karton als Verpackung
  • Papier

Ein TUIF-Projekt von Kreiger Mylene (mt181057) und Polena Lisa (mt181086), Wintersemester 19/20

electronics, games, interactive