Mona Creeper

July 19, 2018 Stefanie Gwiasda and Sophia Kloebl

Mona Creeper

In diesem Projekt wird in VVVV ein kleines interaktives Minispiel visualisiert, das sich Mona Creeper nennt. Hierbei folgt Mona der Maus des Users mit ihren Augen. Wenn man klickt, dann tut die Maus Dinge, die Mona Creeper sehr entsetzen. Berührt man mit der Maus Monas Mund öffnet sie diesen und frisst die Maus auf. Berührt man ihn erneut, so spuckt sie diese wieder aus. Dies wird mit dementsprechenden Sounds untermalt. Da VVVV keine Gifs unterstützt, wird das Schließen und Öffnen des Mundes mit einem Subpatch gelöst, der durch einen entsprechenden Ordner iteriert und so die Bilder hintereinander anzeigt. Die Komponenten ( Augenweiß, Pupillen, Augenbrauen) werden mit Kreisen und Rechtecken visualisiert. Für den Hintergrund und die Maus wurden Bilder verwendet. Damit man den Patch auf andere Hintergründe umbauen kann, wurde er entsprechend in Subpatches unterteilt. Um dem User eine Idee zu geben, was er tun muss, wurden Hinweise am oberen Bildschirmrand hinzugefügt, die sich je nach Aktivität ändern.

 

Eine Produktion der Fachhochschule St.Pölten
Lehrveranstaltung Modulare Medienprogrammierung
Masterstudiengang Digitale Medientechnologien
LV Leitung: Christoph Braun und Matthias Husinsky

, , games, interaction, interactive