Draw & Store

March 3, 2017 Boris Sedlak

Draw & Store

Im Rahmen der Lehrveranstaltung Tangible User Interfaces im WS16/17 sollten abschließend Projekte unter Verwendung des Arduino-Boards in Kombination mit Sensoren und Aktoren umgesetzt.

Das  Projekte “Draw & Store” stellt eine interaktive Installation dar, über diese es möglich ist per “Fiducial” – eine Figur – in Kombination mit der Figurenerkennungssoftware “Reactivision” auf eine virtuelle Fläche in der Entwicklungsumgebung “Processing” zu zeichnen. Die Figur stellt hierbei den Pinsel dar, Bewegungen des Figur werden auf die virtuelle Fläche übertragen.

Über einen Joystick ist es möglich in der x-Achse die Größe des virtuellen Pinsels zu bestimmen, wohingegen die Position in der y-Achse der Farbe (Grautöne) des Pinsels entspricht. Während dem Herunterdrücken des Joysticks wird die Funktion des Pinsels ausgesetzt.

Weiters stehen 3 Buttons zur Verfügung:

1. Reset

Die virtuelle Zeichenfläche wird mitsamt den bereits gezeichneten Informationen zurückgesetzt, der ursprüngliche weiße Screen wird wiederhergestellt.

2. Store

Alle Informationen auf der Zeichenfläche werden in Processing gespeichert. Es besteht eine Zuordnung zwischen der Zeichnung und dem “Fiducial”, wird anschließend unter Verwendung derselben Figur wieder gespeichert, dass werden die ersten Informationen überschrieben.

3. Load

Abhängig vom aktuell aktiven Fiducial werden die gespeicherten Informationen geladen und der aktuelle Inhalt der Zeichenfläche überschrieben.

 

Es wurde außerdem ein LCD integriert, über den der Benutzer abhängig vom aktuell präsenten “Fiducial” und der gewählten Aktion Informationen erhält.

Über die serielle Schnittstelle des Arduino werden alle Informationen bezüglich dem Einsatz der Buttons und der Bewegung der Joysticks an den Rechner übertragen. Von dort aus werden wiederum Informationen übertragen, die anschließend auf dem am Arduino angeschlossen LCD angezeigt werden.

 


Das Bild zeigt ein Foto der Installation. Rechts im Bild sieht man Joystick und Buttons.
Aufg dem LCD sieht man die vom Rechner geschickte Ausgabe.

Funktionsweise des Figurentrackings

, electronics, interactive, visuals