Musikvisualisierung: Funky Planet

Musikvisualisierung: Funky Planet

Zur Aufgabe stand eine Musikvisualisierung in v4 zu programmieren. Unser Ziel war es einen kleinen Planeten in einem 3D-Raum zu erschaffen mit einer Skyline, welche sich passend zum Beat der Musik bewegt und in verschiedenen Farben beleuchtet wird.

Der kleine Planet hat eine eigene Sonne und einen Mond, die ihn umkreisen um einen Wechsel von Tag zu Nacht und umgekehrt herbeizuführen. Um die Visualisierung noch weiter aufzuwerten wurde eine Kamerafahrt programmiert, die verdeutlichen soll, dass sich alles in einem 3D-Raum befindet.

Der User kann interaktiv in das Programm eingreifen, indem er/sie die Tastatur benutzt. Mit der Space-Taste kann die Musik pausiert werden. Mit den Zahlentasten 1-5 kann jedes Gebäude sichtbar oder unsichtbar geschalten werden. Sollte man vergessen welche Zahle welchem Gebäude zugewiesen wurde, kann man sich mit der H-Taste (H=Hilfe) die Zahlen über den Gebäuden einblenden.

Bei dem Einblenden des Gebäudekomplexes Nr. 5 wurde eine kleine Animation einprogrammiert, sodass die Türme nacheinander erscheinen und nicht alle gleichzeitig.

Projektmitglieder: Thomas Pöcksteiner, Peter Jablonowski

Eine Produktion der Fachhochschule St.Pölten
Lehrveranstaltung Modulare Medienprogrammierung
Masterstudiengang Digitale Medientechnologien
LV Leitung: Matthias Husinsky

 

, interactive, Uncategorized, video, visuals