Moving Sound

September 28, 2014 Philip Wansch

Moving Sound

Diese Arbeit ist eine Musikvisualisierung basierend auf der Auswertung von Daten anhand einer FFT. Audio- bzw. Musikmaterial wird in frequenzabhängige Teilgebiete bzw. Spektren zerlegt.

Anhand dieser Daten werden die korrespondierenden Parameter innerhalb der Visualisierung entsprechend anpasst bzw. visuell moduliert. Der Patch wurde in „Helga“ implementiert.

Innerhalb des Patches reagieren einzelnen Punkte je nachdem welcher Wert in Lemur beim 4. „Action Button“ eingestellt wurde auf Bass, Mid, High, 1 Beat oder 2 Beats und so weiter. An dieser Stelle wären 1 oder 2 Beats zu empfehlen, da sich innerhalb dieser Konfiguration Formen zusammenziehen und sich anhand eines Decays wieder etwas langsamer in die Ausgangsposition zurückbegeben. Ich habe mich bei der Umsetzung dieses Projektes doch eher weit von dem ursprünglich geplanten Konzept der Verwendung eines Sternenhimmels als graphische Grundlage des Patches entfernt und bin im Zuge der Arbeit mit der Software „vvvv“ zum diesem Ergebnis gekommen.

 

Screenshot1 Screenshot2 Screenshot3 Screenshot4

Eine Produktion der Fachhochschule St.Pölten
Lehrveranstaltung Modulare Medienprogrammierung
Masterstudiengang Digitale Medientechnologien
LV Leitung: Matthias Husinsky

, , visuals