Music Visualisation

March 24, 2014 Klaus Mistlberger

Music Visualisation

Dieser VVVV-Patch ist eine Musikvisualisierung, die im Rahmen der Lehrveranstaltung Modulare Medienprogrammierung entstanden ist.

Ausgegangen wird von einem Segment, das über Circular- und Linear-Spreads transformiert und somit animiert wird. Die Steuerung der Kamera erfolgt über die Pfeiltasten (Yaw und Pitch) und die +/- Tasten (Zoom). Außerdem kann festgelegt werden, ob die Kamera automatisch rotieren soll. Über das TouchOSC Simple-Layout Layer 1 können diverse Modifikationen wie Skalierung und mathematische Operationen (Multiply und Divide) durchgeführt werden. Die Musik wird über die Y-Taste gestartet und gestoppt und kann mit der X-Taste zurückgesetzt werden.

VVVV Patch

Als weitere Modifikationelemente werden FFT- und RMS-Werte der ausgewählten Musik ausgelesen.  Es werden zwei Varianten zur Färbung des Segments angeboten, die via Button 4 über das TouchOSC Interface umgeschaltet werden können. Dabei werden entweder die FFT- oder die RMS-Werte zur Modifikation herangezogen. Alle Modifikationen werden vor der Transformation noch über einen Damper entschleunigt, was eine flüssige und ansehnliche Wiedergabe der Visualisierung ermöglicht.

Eine Produktion der Fachhochschule St.Pölten
Lehrveranstaltung Modulare Medienprogrammierung
Masterstudiengang Digitale Medientechnologien
LV Leitung: Matthias Husinsky

, , , , , audio, interactive, video, visuals