Jellyfish

June 12, 2012 Lisa Vogt

Jellyfish

Jellyfish ist eine Musikvisualisierung, die in der Programmieroberfläche VVVV im Rahmen der Lehrveranstaltung Modulare Medienprogrammierung im WS2011/12 generiert wurde.

Wie funktioniert die Musikvisualisierung?

Als Basis dient eine Qualle. Diese verformt ihren Kopf, Schweif und wechselt ihre Farbe zum Rhythmus der Musik. Bei langsamer Musik ist die Modulation geringer sichtbar, als bei schneller. Zusätzlich wird bei zunehmendem Tempo ein ganzer Schwarm von Quallen sichtbar, die ebenfalls zur Musik moduliert werden. In den unteren Renderfenstern kann man die verschiedenen Quallenschwärme sehen. Diese werden anschließend kombiniert und als Gesamtkomposition im Hauptrenderfenster angezeigt.

Wie kann der User in Interaktion treten?

Zuerst muss ein Lied ausgewählt werden. Anschließend kann mit der Taste 1 das Lied gestartet werden. Mit dem Slider kann der User die Ansicht rotieren lassen, um die Modulation von mehreren Seiten betrachten zu können. Anschließen kann mit der Taste 2 das Lied gestoppt werden und die Quallen gehen in den Ruhezustand zurück.

 

Eine Produktion der Fachhochschule St.Pölten
Masterstudiengang Medientechnik
Lehrveranstaltung Modulare Medienprogrammierung
LV-Leitung: Matthias Husinsky

, , audio, interactive, visuals