LEGO Synthesizer

January 3, 2012 Christoph Loebl

LEGO Synthesizer

Betreuung: Julian Rubisch, Jakob Doppler

Ursprungsgedanke war die Herstellung einer Holzbox mit Glasplatte. Als wir uns jedoch im Baumarkt umsahen, entdeckten wir eine Plastik-Wäschebox, die sich noch besser dazu eignete, da sie geringeres Gewicht hatte. Eine integrierte Webcam auf der Unterseite der Wäschebox soll die Glasplatte von Innen heraus filmen. Auf dieser gläsernen Platte können nun verschiedene Lego Steine zur Beeinflussung des Synthesizers positioniert werden. Die Positionskoordinaten X & Y, die Farbe und die Größe der Steine wird dabei ausgelesen, und steuert bestimmte Parameter über eine Midi-Loop-back-Schnittstelle in Ableton Live.

Mittels Legosynth können Midi-Parameter von Simpler in Ableton Live mit Lego Steinen manipuliert werden. Durch das verrutschen der Legosteine werden in MAX/MSP verschiedene Parameter verändert. Die Werte schickt das Programm dann über die MIDI-Schnittstelle LoopBe zu Ableton. Das Resultat ist eine Box die hervorragend zum experimentieren verwendet werden kann. Man lädt ein Sample, verrutscht die Legosteine und sobald einem der Sound gefällt, kann man ihn in Simpler als Preset abspeichern.

, audio, interactive