INTO THE WOODS

INTO THE WOODS

Eine Verfolgungsjagd im Wald mit individuellen, interaktiven Entscheidungsmöglichkeiten aus der Ego-Perspektive

Das Erlebnis wird mittels 360° Videos und spannungsfördernden Soundeffekten umgesetzt, um ein möglichst realitätsnahes, aufregendes Abenteuer für User zu schaffen.

Diese sind durch das Tragen einer Virtual Reality Brille praktisch mitten im Geschehen. Durch ihre Bewegungen werden verschiedene Handlungsstränge einer Geschichte ausgelöst und somit auch das Ende individuell verändert.

Das Konzept

Es wurden insgesamt 5 “Thriller”-Clips gedreht, die durch eine einzigartige, audiovisuelle Gestaltung den Nutzer in ein aufregendes Abenteuer führen, ihn zu Interaktionen anregen und ihn so über den weiteren Spielverlauf indivduell entscheiden lassen.

“Entscheide dich schnell und richtig.”

Umsetzung

Gefilmt haben wir mit der Ricoh Theta S 360°-Kamera.

Diese erzeugt zwar einen Balken im Bereich wo keine Kameras sind (270°), aber mit Konvertierung in Premiere konnten wir ein funktionierendes Video erstellen. 360° Metadaten wurden hinzugefügt und schon konnte es verwendet werden.

In VVVV haben wir die Struktur für die Entscheidungen durch Kopfbewegungen gebaut. Dabei werden die Koordinaten der Oculus Rift (CV1) gemessen und der Bereich, in den der User/die Userin sieht, aktiviert das nächste Video je nach Auswahlrichtung.

Projektteam: Tamara Höllersberger, Melissa Poindl, Jacqueline Scheidl & Judith Tscherny

Eine Produktion der Fachhochschule St.Pölten 
Lehrveranstaltung Modulare Medienprogrammierung (MOMP) 
Masterstudiengang Digitale Medientechnologien 
LV Leitung: Matthias Husinsky

, games, interaction, surround, video