Flappy Pong

March 3, 2017 Michael Hammerl

Desktop1

Idee

Steuerung eines Computerspieles mit Tangible, unter Einsatz des reacTIVsison-Framworks und dem NodeMCU.

In dem Spiel (eine Kombination von Flappy Bird, Pong und Brick Breaker) geht es darum, einen springenden Ball auf einer Plattform so durch die Map zu navigieren, dass dieser gegen keine Hindernisse stößt. Zusätzlich gibt es “Tore” mit einer bestimmten Farbe. Die Farbe des Balles kann vom User durch Knopfdruck verändert werden. Passiert der Ball das Tor mit der richtigen Farbe, gibt es einen Punkt. Berührt der Ball ein Hinderniss, wird ihm Energie abgezogen. Je mehr Punkte der Spieler sammelt, desto kleiner werden die Tore und desto schneller bewegt sich die Map. Das Spiel geht so lange, bis der Ball durch zu viele Berührungen die ganze Endergie verloren hat.

Umsetzung

Das Computerspiel wurde mit Processing umgesetzt und großteils aus einem online-Tutorial übernommen. Die Position der Plattform (die den springenden Ball navigiert) wird mittels Fudicial und reacTIVision getrackt. Das Fiducial ist auf dem Griff eines alten Logitec-Joysticks plaziert, der das Tangible darstellt. Die Zustände der vier Taster am Joystick werden mit über den (provisorisch) angebrachten NodeMCU auf den PC übertragen, und ändern die Farbe des Balles.

Ursprünglich war geplant, diese Übertragung kabellos (über WLAN) zu realisierten. Da aber der Chip im WLAN-Modus nicht stabil läuft (Spannungsprobleme?), werden die Daten stattdessen über die Sereielle Verbindung (USB-Kabel) gesendet.

 

electronics, games